direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Zeitungsinterviews

2019

Nina Langen im Interview zum Projekt NAHGAST und Nudging in einem Artikel auf Oekolandbau.de sowie im bundesweiten Newsletter (12.07.2019) (Link)


Nina Langen im  Tagesspiegel: "Schmeckt´s" (08.06.2019) (Link)

2018

Interview von Nina Langen zur NAHGAST Abschlusstagung mit Gisela Gross (dpa) am 26.02.2018.

Interview von Birgit Rumpold in Welt mit Kim von Ciriacy, erschienen am 22.02.2018. (Link)

2017

Zeitungsinterview von Birgit Rumpold in der Berliner Morgenpost mit Susanne Zahn: "Der Insekten-Burger kommt jetzt auch nach Deutschland", erschienen am 27.12.2017 (Link).

Zeitungsinterview von Birgit Rumpold in der Berliner Zeitung mit Anne Brüning: "Heuschrecken schmecken nussig", erschienen am 13.09.2017 (Link).

Nin Langen im Interview mit Dörte Wehmüller zur Erstellung zweier Beiträge zur nachhaltigen Ernährung außer-Haus für die Fachmagazine Gastronomie & Hotellerie/GV-kompakt

"Prof. Dr. Nina Langen – Juniorprofessorin am Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre" in Forum Arbeitslehre 18, April 2017, S.89 (Link)

2016

Zeitungsinterview von Birgit Rumpold für u.a. Berliner Morgenpost mit Alina Reichardt: "Warum Insekten die Nahrung der Zukunft sein könnten", erschienen am 9. September 2016.

Interview von Birgit Rumpold in Brand eins (Ausgabe März 2016) (Link).

2015

Nina Langen im Interview im Trennt Magazin zu Graswurzelinitiativen: "Es braucht ein Unbehagen" (Sept. 2015) (Link).

Interview von Birgit Rumpold im Spiegel (Ausgabe 25/2015, Seite 106) mit Jörg Blech: „Kekse mit leckeren Käferlarven“ (Link).

To top

Radiointerviews

2018

Radiointerview von Birgit Rumpold bei DASDING (SWR) am 05.09.2018. (Link)

Nina Langen am 03.03.2018 im Live-Interview bei Radio 1 'Die Profis' mit Stefan Rupp über das Projekt NAHGAST „Gesundes Essen schmackhaft machen: Psychologie in der Mensa" (Link).

Radiobeitrag von Birgit Rumpold im SWR2 Forum unter der Gesprächsleitung von Sonja Striegl am 24.01.2018 17.05 bis 17.50 Uhr (Link).

2017

Radiointerview von Birgit Rumpold bei rbb inforadio "WissensWerte" mit Thomas Prinzler am 11.09.2017.

Radiointerview von Birgit Rumpold bei rbb Kulturradio „Wissen“ (9.10 Uhr) mit Shelly Kupferberg am 07.09.2017 (Link und Podcast).

Radiointerview von Birgit Rumpold in SWR 2 Impuls mit Christoph König am 05.09.2017 (Link , Podcast, Interview verschriftlicht als pdf).

Radiointerview von Birgit Rumpoldim Deutschlandfunk Nova am 03.07.2017 (Podcast).

2016

Radiointerview von Birgit Rumpoldbei rbb inforadio mit Thomas Prinzler: " Käfer und Würmer auf dem Speiseplan von Mensch und Tier" am 11.09.2016

2015

Radiointerview von Birgit Rumpold beim rbb inforadio mit Thomas Prinzler: "Insekten als Nahrungsmittel für Tier und Mensch?" am 02.07.2015.

2013

Radiointerview von Nina Langen zum Thema „Fair Einkaufen - Mehr Geld für Mehrwert?“ in der Sendung "Marktplatz" im Deutschlandfunk. Moderator: Günter Hetzke. Zweiter Studiegast: Claudia Brück (Transfair e.V.). (19.12.2013) (Link).

2011

Radiointerview von Nina Langen  zum Thema „Von allem Zuviel  -  Das Wegwerfen von Lebensmitteln" in der Sendung "Marktplatz" im Deutschlandfunk. Moderatorin: Dörte Hinrichs. Weitere Studiegäste: Stefan Kreutzberger (Journalist), Franz-Martin Rausch (Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes des Deutschen Lebensmittelhandels), Gerd Häuser (Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V.).(30.12.2011). (Link)

To top

Fernsehinterviews

2018

Fernsehinterview von Birgit Rumpold bei rbb, ausgestrahlt in der rbb Abendshow vom 18.01.2018 (Link).

Nina Langen in "Gesund und nachhaltig - Die Mensa als Erziehungsanstalt für nachhaltige Ernährung?" auf 3Sat, gedreht durch Carsten Walter am 24.08.2018 (Link).

2017

Nina Langen bei SWR2 Wissen im Feature von Stephanie Eichler zum Thema „Strategien gegen Lebesmittelverschwendung“ (14.06.2017) (Link).

2015

Fernseh-Interview von Birgit Rumpold für ZDF ML mona lisa mit Peter Aumeier vom 25.07.2015.

To top

TU intern

Alles nur Bauchgefühl?
Viel Fett oder wenig, Zucker ja oder nein, Gemüse lieber als Rohkost oder sanft gegart: Was das „richtige“ Essen ist, daran scheiden sich die Geister. Zumindest aber können sich alle Experten auf ein paar grobe Leitlinien einigen, glaubt Nina Langen, Leiterin des Fachgebiets „Bildung für ­Nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft“. Geht es nach dem Ernährungswissenschaftler und Buchautor Uwe Knop, kann man auch die getrost ignorieren – soll doch jeder essen, worauf er Bock hat  (TU intern 02/2019) (Link zum Artikel).

 

Mal nicht aus dem Vollen schöpfen
Weil es schnell gehen muss, achten Menschen in Mensen, Kantinen und Cafeterien oft nicht auf die Nachhaltigkeit ihrer Speisen, findet Nina Langen. In ihrem Projekt „NAHGAST“ forscht sie zu nachhaltigem Konsumieren und Produzieren in der Außer-Haus-Gastronomie (TU intern 02/2019) (Link zum Artikel).

 

"Die Einengung auf den Impact Factor als Bewertungssystem der Wissenschaft sollte überdacht werden." Nina Langen im Rahmen der Open access week an der TU Berlin (Blog der Universitätsbibliothek, 27.10.2017) (Link zum Blog)

Sonstiges

2017

Rumpold, B. (2017): „These: Insekten können einen Beitrag zur Welternährung leisten.“ Beitrag bei ARD Text zum Jubiläum des Reformationstages im Rahmen der Aktion: Thesen zur heutigen Zeit (16./17. Oktober 2017 auf ARD Videotextseite 863; Zusammenfassung auf rbb24.de).

2013

Nina Langen am 18.09.2013 zu "Ethik im Konsumverhalten – Eine Analyse am Beispiel von Kaffee" in bonussustainibiltyportal.de (Link).


Nina Langen am 14.05.2013 über "Die Motive von Graswurzelbewegungen: Erfolgsfaktoren von Basisinitiativen im Kampf gegen die Verschwendung" in bonussustainibiltyportal.de (Link).

To top

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

Bildung für Nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft
Institute für Berufliche Bildung und Arbeitslehre
Faculty I - Geistes- und Bildungswissenschaften
sec. MAR 1-1 / B!NErLe
Marchstr. 23
10587 Berlin
030 314-73429
030 314-21120

Website

Sekretariat